26. Mai 2021

Nichts ungewöhnliches…

Sicher nicht außergewöhnlich- wir haben Anfang Mai wieder eine neue Anlage im Schwarzwald, genauer gesagt in St. Georgen, montiert.
Nicht ganz die Regel, es war eine unserer stärkeren Solaranlagen vom Typ 6 SI für ein vergleichbar überschaubares Gewässer.
Was für uns den Einsatz interessant macht, ist die umfangreiche Dokumentation der Leidensgeschichte des Weihers. Nähers dazu finden Sie bei dem Bericht zur Anlage St. Georgen.
7. März 2021

Das Eis ist gebrochen

Die letzten Eisreste auf dem Stadtsee
So berichtet die Presse in Stendal über unseren Einsatz für den Stadtsee. 2 Solaranlagen vom Typ 2 SI haben dort ihre neue Heimat gefunden und fangen ganz früh im Jahr an den See für den kommenden Sommer fit zu machen.[...]
28. Februar 2021

aquamotec kennt keinen Stillstand

Keine Frage- wir sind laufend dabei, die Effizienz unserer Anlagen zu steigern.
Aber ein Thema beschäftigt uns seit Jahren:
Die Probleme unserer Stillgewässer liegen an der Zunahme der Nährstoffe im Wasser.
Die Symptome, die sich hieraus ergeben, bekämpfen wir seit Jahren sehr erfolgreich. Parallel dazu laufen Maßnahmen, wie zum Beispiel durch Optimierung des Austrags von Düngemitteln die weitere Zufuhr von Nährstoffen zu verringern. Da sich die Zufuhr von Nährstoffen nie ganz vermeiden lässt ist es sinnvoll, darüber nachzudenken, wie man diese aus dem Gewässer auch wieder ausschleusen kann.[...]
27. Januar 2021

Startschuss für die neue Saison

Ihre Gewässer sind jetzt in der Winterruhe- aquamotec nicht!
Deshalb eröffnen wir die Saison mit unseren Anzeigen in den bekannten Fachzeitschriften.
aquamotec- Anlagen kennen keine Winterruhe und das aus zwei guten Gründen:
Grund 1 ist die eisfreie Zone um unsere Anlagen herum. Sie kennen die Bilder von hektisch arbeitenden Einsatzfräften, die Luftlöcher in das Eis schlagen[...]
25. Januar 2021

Winter 2020/ 2021- Alles im Stillstand?

Fast Alles- Aktuell ist es der Stillstand des öffentlichen Lebens, wie hier in Freudenstadt beim Hotel Langenwaldsee.
Aber auch, traditionell, Stillstand in der Natur bis zum Frühling.
Jedoch- es gibt Ausnahmen. Über hundert aquamotec- Anlagen arbeiten auch in der kalten Jahreszeit weiter und halten einen Teil des Gewässers eisfrei- und das hat Folgen:
Fische bekommen Sauerstoff und schädliche Gase können entweichen.[...]
29. November 2020

Zurück zu den Wurzeln

Der diesjährige Ausflug führte auch zu den Pionierseen, die vor fast 20 Jahren in Betrieb gegangen sind- Seen, die damals auf der roten Liste standen und durch Überdüngung mit den bekannten Folgen kurz vor dem Kollaps standen.Auf unserer Tour mit einem Oldtimerbus- zunächst zum Königswaldsee Hofweier, dann zum Auwaldsee Kippenheim und zuletzt zum Grünloch bei Allmannsweiher fanden wir Gewässer mit […]
26. September 2020

aquamotec ControlSystem im Einsatz

Aus der Sicht unserer Gewässer lässt sich der Klimawandel mit steigenden Temperaturen schon längst nicht mehr wegdiskutieren.
Für uns bedeutet dies einerseits eine erhöhte Nachfrage nach Regenerationsanlagen, andererseits werden zunehmend mehrere Anlagen für ein Gewässer nachgefragt. Der Wunsch nach mehreren kleinen Anlagen statt einer einzigen großen ist nachvollziehbar- Problemzonen im Gewässer lassen sich so gezielt behandeln. Dies zieht natürlich zwei zusätzliche Forderungen nach sich [...]
27. August 2020

Gewässeruntersuchung mit aquamotec

Alles ist im Wandel- nicht zuletzt die Qualität unserer Gewässer.
Es lohnt sich nicht, ihn wegzudiskutieren- wir haben ihn, den Klimawandel.
Und für unsere Gewässer geht alles in die gleiche Richtung: Heiße Sommer lassen die Wasserstände sinken, Zuflüsse brechen ein, der Grundwasserpegel sinkt, fehlender Regen, gleichbleibende Nährstoffeinträge aus der Landwirtschaft, intensive Algenbildung und dazu erhöhte Freizeitnutzung gehen zu Lasten der Wasserqualität. Wenn sich dann noch die jahreszeitliche Zirkulation bedingt durch milde Winter verringert oder sogar ganz ausbleibt, dann werden Probleme nicht lange auf sich warten lassen.
Eine Reaktion spüren wir deutlich- die Nachfrage nach aquamotec- Anlagen. Aber auch Gewässer, denen wir damit intensiv zu einer deutlich besseren Wasserqualität verhelfen, unterliegen dem stetigen Wandel.[...]
27. Juli 2020

Lampertheimer Altrhein

Das Regierungspräsidium Darmstadt Fakten geschaffen:
Im letzten Spätsommer kam es im Lampertheimer Altrhein zu einem massiven Fischsterben. Ursache- wie inzwischen üblich:
Lang anhaltente Hitze, zusammen mit niedrigen Wasserständen gepaart mit einem ungehemmten Algenwachstum führt zu Faulschlamm und weiter zu extremen Sauerstoffmangel. Eine vorhandene Notbelüftung mit Diesel- Aggregaten konnte dieser Verkettung negativer Effekte nichts entgegen setzen.[...]