Netzbetriebenes Regenerationssystem Typ 2 SN.00

Jahreszirkulationsleistung 1.100.000 m3
Wasserfläche bis 3,5 ha*
1 Fördermoduleinheit

Allgemeines

aquamotec– Anlagen schöpfen Oberflächenwasser über ein Fördermodul ab, das nachströmende sauerstoffarme Wasser vom Grund wird permanent durch die erzeugte Zwangszirkulation ausgetauscht.
Im kompletten Seekörper entsteht eine Rotationsblase, die kontinuierlich 24 h sauerstoffarmes Tiefenwasser mit sauerstoffreichen Oberflächenwasser vermischt.
Mit dem Sauerstoff am Seegrund wird die Bakterienwelt wieder belebt.

Biologische Erfolge:

  • einsetzende Oxydation des Faulschlammes am Boden
  • dadurch markanter Schlammabbau und Abbau fischgiftiger Stoffe
  • Verbesserung der Lebensbedingungen für das biologische Leben im See
  • eine deutlich erkennbare Gesundung des Gewässers tritt ein

Aufbau und Lieferumfang

  • Abmessung über Wasser: ca. 2,1 x 1,53 x 0,9 (LxBxH in m)
  • Gewicht ca. 460 kg
  • 2 Schwimmer- Module mit Verbindungskonstruktion zur Edelstahlplatte
  • Schaltkasten mit Spannungswandler für die Kleinspannung und montierter Regelanlage mit optimaler Energieeffizienz
  • Kopfrohr mit Aufnahmestutzen zur Spezialschlauchmontage DN 200
  • Anlagen- und Saugschlauchfixierung mittels Edelstahldrahtseilen am Seegrund.
  • Markierungsboje am Schlauchende der Ansaugstelle
  • Spezial GS-Antrieb 24 VDC mit integriertem Planetengetriebe und Edelstahlpaddel
  • Verkleidung der Anlage in Edelstahl
    Alternativ mit UV-fester Spezialfolie beklebt und bedruckt
  • Bedarfsposition: Edelstahl-Anschlusssäule zur Befestigung des Schaltkastens für den Netzanschluss

Kostenersparnis und Nachhaltigkeit

Durch den kontinuierlichen Sauerstoffeintrag im Seekörper wird eine stetig hohe Wasserqualität erreicht. Als Folge entfallen alle Kosten, die bisher zur Gewässersanierung bis hin zum Ausbaggern des Gewässers angefallen sind. Der Einsatz einer aquamotec- Anlage bringt für den Nutzer gegenüber herkömmlichen Techniken eine deutliche Reduzierung der Unterhaltskosten für das Gewässer mit sich. Die ökologische Wertsteigerung ist dabei ein zusätzlicher Erfolg.
Für die Versorgung der Anlage aus dem öffentlichen Stromnetz stellt der Betreiber einen Netzanschluss 230 VAC zur Verfügung. Die jährlichen Stromkosten belaufen sich auf ca. 150 €.

Option stationäre Solarversorgung

Anlagen des Typs N sind für eine landgestützte Netzversorgung vorgesehen. Alternativ, z.B. beim Einsatz mehrerer Kleinanlagen, kann die Versorgung auch über eine stationäre Solaranlage an Land sichergestellt werden. Durch eine automatische Nachführung der Paneele wird eine optimale Energieausbeute erzielt.

*Die angegebene Gewässergröße bezieht sich nach unseren Erfahrungswerten auf eine Gewässergüte gemäß "Roter Liste". Einflußgrößen wie Gewässertiefe, Grundwasserzuläufe, Schlammdicke, fischgiftige Substanzen, Nährstoffeinleitungen müssen im Einzelfall gesondert berücksichtigt werden


Hinweis: aquamotec® ist ein eingetragenes Markenzeichen der Firma EKS-Anlagenbau.
Alle auf diesen Seiten veröffentlichten Inhalte unterliegen dem Copyright von EKS-Anlagenbau und sind urheberrechtlich geschützt.