aquamotec- Regenerationsanlagen- Fernzugriff auf die Anlagenfunktionen und Messwerte

Wir von EKS- Anlagenbau haben eine über 30- jährige Tradition in der kommunalen Wasserversorgung.
Zwei Grundforderungen sind hier unabdingbar:
– Eine hohe Verfügbarkeit durch Konzeption und Ausführung
– Eine lückenlose Überwachung der Anlagenfunktion

Seit über 15 Jahren setzt EKS- Anlagenbau diese Philosophie mit Anlagen der Gewässerregeneration fort.
Den ersten Punkt, eine hohe Verfügbarkeit, hat man bereits bei den ersten Anlagen kompromisslos umgesetzt:
Der Einsatz von Edelstahl für die Aufbauten und die Verwendung von hochwertigen Funktionsbauteilen gibt den Anlagen die Sicherheit für einen langjährigen Betrieb mit.

Der zweite Punkt war in der Vergangenheit mit Einzelanlagen vernachlässigbar. Der Schwerpunkt lag hier auf der regelmäßigen Kontrolle der Wasserparameter, der evtl. Ausfall einer Anlage war nicht zeitkritisch. Allerdings war es für die Kontrolle der Anlage oder für eine Leistungsveränderung notwendig, mit dem Boot zur Anlage zu fahren- im Winter bei zugefrorenenen Seen riskant oder unmöglich.
Zunehmend werden jedoch Anlagen im Verbund betrieben, was eine lückenlose Überwachung der Funktionen sowie der Wasserparameter sinnvoll erscheinen lässt.
EKS- Anlagenbau hat hierfür ein System für den Fernzugriff entwickelt und hat dies bisher bei 3 Anlagen realisiert.